Sparte

Kulturvermittlung
Film
Bildende Kunst
Literatur
Musik
Performance
Tanz
Theater
digitale Kulturvermittlung
Zirkus
spartenübergreifende Kunst
Museum
Fotografie
Bibliothek

Veranstaltungstyp

Kinder- & Jugendprogramme
Kulturelle Bildung
Workshop
Kooperationen

Antragstellende

Bibliotheken
Museen
Soziokulturelle Zentren und offene Jugendhäuser
Unterrichts- und Bildungsstätten
Veranstalter:innen
Vereine / Stiftungen / Kirchen

Der „Kulturkoffer“ ist ein Förderprogramm für Projekte, die die kulturelle Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in Hessen stärken. Wir möchten, dass Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Wohnorts oder Umfelds vielfältige Zugänge zu Kunst und Kultur erhalten. Damit möchten wir zu einer größeren Chancengerechtigkeit beitragen.

Der Kulturkoffer fördert Projekte aus dem Bereich der Kulturellen Bildung mit Schwerpunkt auf aktiver Teilhabe (Partizipation) und neuen künstlerisch-kreativen Ideen (Innovation). Die Teilnehmenden sollen unter Anleitung von professionellen Künstler*innen eigenen kreativen Tätigkeiten nachgehen und neue künstlerische Methoden ausprobieren können. Gefördert werden Projekte aus allen Bereichen der Kulturellen Bildung: Musik, Zirkus, Neue Medien, Theater und viele mehr.

Antragsberechtigt sind gemeinnützige Kunst- und Kultureinrichtungen, kulturelle Initiativen, Vereine, soziale Träger und juristische Personen. Einrichtungen in öffentlicher Hand sind ebenfalls antragsberechtigt.  

An Kulturkoffer-Projekten sollen vor allem Kinder und junge Menschen im Alter von 3 bis 27 Jahren teilnehmen. Auch intergenerative Projekte zusammen mit älteren Menschen sind möglich. Wir möchten, dass sich die Angebote an den Bedürfnissen und Interessen der Teilnehmenden orientieren; das heißt diese werden auf Augenhöhe abgeholt. Kinder und Jugendliche sollen möglichst an allen Phasen des Projekts (Planung, Durchführung, Präsentation) beteiligt sein. Kreative Prozesse und Lernerfolge sind wichtiger als ein abschließendes Hochglanzprodukt. Der Weg ist das Ziel. 

Kulturkoffer-Projekte werden in einer Kooperation durchgeführt. Das heißt die Projekte müssen mindestens zu zweit konzipiert und umgesetzt werden. So sollen neue kulturelle Bildungsangebote angestoßen werden, die durch Arbeitsteilung, Partner*innenschaft und vielfältige Perspektiven nachhaltig wirken. Die Kooperation muss aus mindestens einer Einrichtung/Institution mit künstlerischer Expertise und einer Einrichtung/Institution aus dem Sozialraum bestehen. Das können zum Beispiel ein Theater und ein Jugendtreff oder ein Kunstverein und eine Nachbarschaftsinitiative sein. Einrichtungen und Initiativen, die marginalisierte oder weniger sichtbare Zielgruppen und deren Perspektiven einbeziehen, finden bei der Förderung eine besondere Beachtung. 

Welche inhaltlichen Kriterien werden gefördert? 

  • Künstlerische Arbeit und ästhetische Erfahrungen stehen im Mittelpunkt. 

  • Projekte, die mit Akteur*innen umgesetzt werden, die selbst von Ausgrenzung betroffen sind, werden vorrangig gefördert. Damit sind beispielsweise migrantische Organisationen und Selbstorganisationen von Menschen mit Behinderung gemeint. 

  • Menschen mit erschwerten Teilhabebedingungen werden über persönliche Kontakte und Vertrauenspersonen zu den Projekten eingeladen. 

  • Das Projekt setzt sich mit den Interessen, dem sozialräumlichen und kulturellen Hintergrund Ihrer Teilnehmenden sowie mit Alltagskultur und unterschiedlichen Lebenserfahrungen auseinander. 

  • Die Projekte werden partizipativ umgesetzt. 

  • Das Projekt verbindet unterschiedliche künstlerische Methoden und Perspektiven.  

  • Projekte in ländlichen Räumen werden vorrangig gefördert. 

  • Die Projekte sind außerschulische Angebote der Kulturellen Bildung. Das heißt, die Projekte sind nicht Teil der Unterrichtszeit. 

Welche formalen Voraussetzungen muss das Projekt erfüllen?  

  • Das Projekt ist ergänzend zur regulären Arbeit der Antragsstellerinnen und der Kooperationspartnerinnen. 

  • Beteiligte Einrichtungen müssen ihren Sitz in Hessen nachweisen. 

  • Durchführungsorte der Projekte liegen in Hessen. 

  • Die Teilnahme muss freiwillig sein. 

  • Die Teilnahme ist kostenlos oder kostengünstig. 

Im Sommer 2024 startet die neue Ausschreibung für Projekte im Jahr 2025. Weitere Infos finden Sie hier

Mehr Informationen

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e. V.

Koordinierungsstelle Kulturkoffer