Sparte

Musik
Theater
Bildende Kunst
Tanz
Film
Literatur
Darstellende Kunst
Fotografie
spartenübergreifende Kunst
Partizipation

Veranstaltungstyp

Preis
Projekte
Lesung
Open Air
Produktion
Ausstellung
Festival
Konzert
Kulturelle Bildung
Tour
Workshop
Gastspiel

Antragstellende

Auftretende
Amateurbereich
Bildende Künstler:innen
Filmschaffende
Produzent:innen
Soziokulturelle Zentren und offene Jugendhäuser
Unterrichts- und Bildungsstätten
Veranstalter:innen
Vereine / Stiftungen / Kirchen

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Gemeinnützigkeit der einreichenden Institution/Organisation, die ihren Sitz in Deutschland haben muss. Zudem müssen alle Projektbeteiligten volljährig sein und das Vorhaben sich überwiegend an Menschen ab 18 Jahre richten.

Jährlich werden Projekte ausgezeichnet., die sich mittels der Kultur für soziale und kulturelle Gleichberechtigung einsetzen und Barrieren abbauen, um die Verständigung aller Menschen zu fördern.

Der Preis unterstützt berufliche und gesellschaftliche Teilhabe sowie Bildungsmöglichkeiten und stärkt wirtschaftliche Chancen in Deutschland. Angesprochen sind Projekte und Initiativen aus den Sparten Musik, Theater, Kunst, Tanz, Literatur, Architektur, Film und angewandte Künste.

Die Auszeichnung wird für Projekte oder Konzepte vergeben, die noch vor ihrer Realisierung stehen oder gerade erst begonnen haben.

Förderhöhe

je Projekt 50.000 Euro

Hinweis:

Der Kunst- und Kulturförderpreis The Power of the Arts wurde 2017 von der Philip Morris GmbH initiiert. Die Fördergelder sowie die gesamte Infrastruktur des Wettbewerbs werden von der Philip Morris GmbH gestellt. Der Förderpreis ist inhaltlich in keiner Weise mit den Produkten des Unternehmens verbunden

Nächste Stichtage

30.06.2024
30.06.2025
30.06.2026