Sparte

Bibliothek
Darstellende Kunst
Denkmal
digitale Kulturvermittlung
Film
Fotografie
Gedenkstätte
Komposition
Kulturvermittlung
Bildende Kunst
Literatur
Museum
Musik
Performance
politische Bildung
spartenübergreifende Kunst
Tanz
Theater
Zirkus

Veranstaltungstyp

Ausstellung
Digital
Festival
Finanzen
Gastspiel
Kinder- & Jugendprogramme
Konzert
Kooperationen
Kulturelle Bildung
Landesprogramm
ländlicher Raum
Lesung
Open Air
Produktion
Workshop

Antragstellende

Amateurbereich
Auftretende
Autor:in
Berufsanfänger:innen/Studierende
Bibliotheken
Bildende Künstler:innen
Filmschaffende
FLINTA*
Kinobetreiber
Komponist:innen
Museen
Produzent:innen
Soziokulturelle Zentren und offene Jugendhäuser
Übersetzer:innen
Unterrichts- und Bildungsstätten
Veranstalter:innen
Vereine / Stiftungen / Kirchen
Verlag

Antragstellende mit Sitz in Hessen

Projekte, die eine Stärkung des Verantwortungsbewusstseins des Einzelnen für das Gemeinwohl und die Verbesserung des Zusammenhalts in der Gesellschaft zum Zweck haben. Die Vorhaben müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten,

  • gesellschaftliche Zukunftsfragen zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger Hessens voranbringen oder Bewährtes bewahren helfen,

  • einen modellhaften Charakter haben,

  • übertragbar und nachhaltig sein,

  • die Kooperation gesellschaftlicher Akteure fördern,

  • das Außenbild des Landes in Deutschland und der EU stärken und

  • einen Beitrag zur Förderung der hessischen Identität aufweisen.

Die Vorhaben müssen im Land Hessen realisiert werden.

Nicht gefördert werden können:

  • Übernahme zeitlich unbegrenzter Verpflichtungen,

  • vor einer Finanzierungszusage begonnene Projekte / laufende Projekte,

  • Zustiftungen in das Vermögen anderer Stiftungen , soweit es sich nicht um neu zu gründende Bürgerstiftungen handelt,

  • Förderung von Vorhaben, bei denen der Antragsteller nicht der Projektträger ist und

  • institutionelle Förderungen

Zunächst wird per Post oder E-Mail eine Vorabanfrage an die Landesstiftung gestellt, in der Projektidee und Finanzierung kurz zusammengefasst werden (max. 2 Seiten). Im Anschluss erhalten Sie von der Stiftung entweder eine Aufforderung zur Antragstellung oder ein Ablehnungsschreiben. Weitere Informationen zum Inhalt der Anfrage sowie einen Vordruck finden Sie hier.

Eine Förderung ist in der Regel bis zu einer Höhe von 30% bis maximal 50% der Gesamtkosten des Projekts möglich. Mittel der Landesstiftung werden grundsätzlich für nicht mehr als drei Jahre vergeben.

Mehr Informationen

Landesstiftung "Miteinander in Hessen"

Martin Gehl