Sparte

Musik

Veranstaltungstyp

Digital
Tour
Finanzen

Zielgruppen

Auftretende

Antragszeitraum

29.09.2021

bis zum

20.10.2021

Antragsberechtigt sind Musiker:innen, Interpret:innen, Künstler:innenensembles sowie auch Autor:innen (nachfolgend: ‚Künstler:innen’) zusammen mit einem oder mehreren der nachfolgenden Unternehmen der Musikwirtschaft:

  • Künstler:innenmanagements

  • Künstler:innenagenturen

  • Musikproduzent:innen

  • Musikverlage

  • Hersteller Audio- bzw. audiovisueller Aufnahmen

  • Tournee- und Konzertveranstalter:innen

Die Antragstellung durch Künstler:innen setzt im Interesse der Gewährleistung des Förderzweckes grundsätzlich die Mitantragstellung durch zumindest einen der aufgeführten Unternehmer der Musikwirtschaft voraus.

Die Antragsteller:innen müssen über einen Wohn-/Firmensitz in Deutschland verfügen, wobei eine:r der Antragsteller:innen auch einen Wohn-/Firmensitz im europäischen Wirtschaftsraum haben kann.

Gefördert werden

  • Werkkreation, Vorproduktion und Probenzeiten

  • Audio- und audiovisuelle Aufnahmen

  • Herstellung von Ton- und Bildtonträgern

  • Digitalisierung

  • Promotion- und Marketingmaßnahmen

  • Konzertauftritte von Künstler:innen im Rahmen von Konzert- und sonstigen Veranstaltungstourneen

  • die Teilnahme an internationalen Musikwettbewerben oder Musikmessen/Showcases

jeweils einschließlich der Personalkosten, soweit diese in unmittelbarem Zusammenhang mit den vorgenannten Inhalten stehen. Das Projekt kann aus einzelnen oder mehreren der vorstehenden Punkte bestehen.
Bei den Darbietungen bzw. Aufnahmen der antragstellenden Künstler:innen sollte es sich in erster Linie um neugeschaffene Original Musikwerke handeln.

Anträge können ab  29. September ausschließlich online über das Antragsportal der Initiative Musik gestellt werden, Abgabeschluss ist der 20. Oktober 12:00.

Der frühestmögliche Projektbeginn kann zum Tag der Antragsabgabe beantragt werden. Das spätmöglichste Projektende ist der 31. August 2022. Bis zur Bekanntgabe der Förderbewilligungen würde der Projektbeginn auf eigenes Risiko der Antragssteller:innen erfolgen.

Projekte mit einer beantragten Fördersumme unter 7.500 EUR finden in der Regel keine Berücksichtigung, d.h. die erforderlichen Gesamtkosten betragen bei der Künstler:innenförderung mindestens 10.000 EUR.

Die Förderung erfolgt im Wege einer Fehlbedarfsfinanzierung.

Die Förderung beträgt max. 75% der jeweiligen Gesamtkosten pro Projekt. Der nachgewiesene Eigenanteil muss mindestens 25% betragen.

Die Förderleistung ist pro Projekt beschränkt auf 30.000 EUR pro Jahr. Kein:e Antrag- bzw. Mitantragsteller:in, einschließlich rechtlich selbständiger Tochterunternehmen bzw. verbundener Unternehmen i.S.d. § 15 Aktiengesetz, soll pro Jahr Nutznießer:in von Förderbeträgen der Initiative Musik von mehr als 60.000 EUR sein.

Anträge können ab  29. September ausschließlich online über das Antragsportal der Initiative Musik gestellt werden, Abgabeschluss ist der 20. Oktober 12:00.

Vorbereitung auf den Antrag

Aufgrund des überdurchschnittlich großen Interesses am Förderprogramm „Künstler:innenförderung“ können wir - abweichend zu den vergangenen Förderrunden – nicht mehr ermöglichen, Unterlagen nachzureichen. Wir empfehlen daher allen Antragsteller:innen folgende Unterlagen rechtzeitig bereit zu halten:

  • Scan des vollständigen, ungeschwärzten, gültigen und handschriftlich unterzeichneten Vertrages zwischen Künstler:innen und Partnerunternehmen

  • Amtliche Registrierung des Partnerunternehmens (Handelsregisterauszug, Vereinsregisterauszug, Gewerbeanmeldung oder Dokument mit Steuernummer bei Einzelunternehmer:innen)

  • Vollständig ausgefüllter Finanzplan nach dieser Vorlage

Mehr Informationen

Initiative Musik

Telefonische Beratungszeiten Montag bis Donnerstag, jeweils 14:00 bis 17:00 Uhr Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr