Sparte

Musik

Veranstaltungstyp

Stipendium

Antragstellende

Auftretende
Berufsanfänger:innen/Studierende

Die Stipendien sollen finanzielle Unterstützung leisten, u.a. für Studienaufenthalte im Ausland. Vorgesehen ist eine Beteiligung an Studiengebühren, Lebenshaltungskosten sowie an Reisekosten, die aus der Wahrnehmung von Konzertverpflichtungen in Deutschland/Europa entstehen, Besuch von Meisterkursen und Wettbewerben im Ausland. 

Gefördert werden sollen in erster Linie die internationale Begegnung und der musikalische Austausch, sodass das Hauptaugenmerk auf live stattfindenden Kursen und Wettbewerben liegt. 

Fördervorraussetzung:

  • Derdie Bewerberin, ist 1995 oder später geboren,

  • besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft bzw. hat seinen Hauptwohnsitz in Deutschland,

  • weist aktuelle Wettbewerbserfolge nach bei einem renommierten nationalen Wettbewerb (z.B. Deutscher Musikwettbewerb, Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds) oder bei einem internationalen Wettbewerb (z.B. einem Wettbewerb, der Mitglied in der fédération mondiale des concours internationaux de musique ist).

In Kooperation mit der ZEIT-Stiftung hat die Deutsche Stiftung Musikleben 1999 ein Programm zur Förderung angehender Solisten aller Instrumentenkategorien eingerichtet, die im Ausland studieren oder Meisterkurse besuchen möchten. Viele der besonders begabten Stipendiaten suchen nach der Erstausbildung an einer deutschen Musikhochschule die Herausforderung einer anschließenden Vertiefung an „Künstlerschmieden“ wie der Juilliard School in New York oder der Londoner Guildhall School, wo sie mit erfahrenen Pädagogen und Solisten vor allem an ihrem künstlerischen Ausdruck arbeiten können. Das Stipendium hilft dabei, die hohen Gebühren zu tragen und ermöglicht den Musikern, weiterhin Konzertverpflichtungen in Europa wahrzunehmen und so neben der Auslandserfahrung ein „Karriere-Standbein“ in der Heimat zu behalten.

Antragsverfahren/Bewerbungsunterlagen

  • Tabellarischer Lebenslauf in deutscher Sprache mit Schwerpunkt auf dem künstlerischen Werdegang, der die Aussicht auf eine erfolgreiche solistische Karriere im Konzertbetrieb erkennen lässt

  • Finanzierungs- und Ausbildungsplan für den geplanten Förderzeitraum,

  • mind. zwei künstlerische Fachgutachten, davon eine externe Beurteilung

  • Bei Jahresstipendien: Nachweis über bestandene Aufnahmeprüfung an einer renommierten Universität/Hochschule

  • Bei Besuchen von Meisterkursen und Wettbewerben: detaillierte Informationen über den Meisterkurs bzw. Wettbewerb, der mit dem Stipendium besucht werden soll (z.B. Ausschreibungstext)

Die Ausschreibung des Gerd Bucerius-Stipendiums erfolgt einmal im Jahr im Frühjahr. Der Förderzeitraum ist jeweils der 1. Juli bis 30. Juni des Folgejahres.
Die Bewerbungsfrist für das Studienjahr 2023/24 ist abgelaufen. Wir befinden uns derzeit im Auswahlverfahren. Eine Bewerbung für das Studienjahr 2024/25 ist im Frühjahr 2024 möglich.

Mehr Informationen

Deutsche Stiftung Musikleben