Sparte

Film

Veranstaltungstyp

Produktion

Antragstellende

Filmschaffende

Du interessierst dich für gesellschaftsrelevante Themen?
Du bist zwischen 14 und 26 Jahre alt, hast Lust einen eigenen Film zu drehen, einen eigenen Audiobeitrag/ Podcast zu produzieren oder eine ganz andere Idee dein Projekt umzusetzen?

Gefördert werden Medienproduktionen mit einer Summe von bis zu 2.000 €.

Du bekommst die Möglichkeit für individuelle Coachings und inhaltliche, gestalterische, technische & organisatorische Beratung bei der Produktion von Kurzfilmen.

Die Inhalte können sich auf die Themen Gesellschaftskritik, Religion und Werte, Rassismus, Gender, Pluralismus beziehen. Wenn du eines der Themen wichtig findest und du gerne dazu einen kurzen Film produzieren möchtest, ist das Förderprogramm sicher etwas für dich.

Genre und Format werden von dir selbst gewählt oder mit uns zusammen erarbeitet:

Möglich wären also ein Spiel-, Dokumentar-, Animations- oder Experimentalfilm. Die Spieldauer sollte am Ende zwischen drei und zehn Minuten liegen.

Filme sind nicht so deins, dann schreib uns doch einfach eine Mail mit deiner Idee und wir besprechen eine eventuelle Umsetzung.

Um im Rahmen von RISE ein Filmprojekt gefördert zu bekommen, brauchst du kein kompliziertes Antragsformular auszufüllen. Aber ein paar Infos brauchen wir schon, die du uns per Mail an foerderung@rise-jugendkultur.de schicken kannst:

  • ein verbindliches Exposé des Projekts,

  • eine grobe Kalkulation der veranschlagten Kosten

  • einen Produktions-Zeitplan

  • eine kurze Darstellung der Vorerfahrungen im Bereich Film (soweit vorhanden).

Die Förderanfragen können das ganze Jahr über eingereicht werden, es gibt keine Ausschlussfristen.

Mehr Informationen

JFF – Institut für Medienpädagogik