Sparte

Musik

Antragstellende

Auftretende

Das Programm richtet sich an in Deutschland ansässige Ensembles und Formationen mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Stimme, die sich in ihrer Gründungsphase befinden, sowie junge Sängerinnen oder Sänger. mit einem künstlerischen Schwerpunkt in zeitgenössischer (Vokal-)Musik, vielversprechenden und innovativen Konzepten sowie Projektideen, z.B. ein spezielles künstlerisches Profil, das Aufbrechen klassischer Besetzungen und Aufführungsformate und/oder kreative Wege in der Publikumsgewinnung.

Entscheidend ist die zu erwartende hohe künstlerische Qualität.

Der Fokus des Programms „InSzene: Vokal“ liegt zum einen auf der individuellen und bedarfsorientierten Beratung der Geförderten, zum anderen auf der Schaffung von Freiräumen zur Konzeption und Entwicklung neuer Projekte. Dies soll den Sängerinnen und Sängern für einen bestimmten Zeitraum eine finanzielle Unabhängigkeit ermöglichen, um sich ganz der künstlerischen Arbeit widmen zu können. Ähnliches gilt für die kontinuierliche Organisationsarbeit und für die Erledigung aller Aufgaben, die abseits der musikalisch-künstlerischen Arbeit anfallen. Hinzu kommt die Schaffung von Voraussetzungen für die öffentlichkeitswirksame Umsetzung von Projekten und von langfristig tragfähigen Strukturen.

In der Zeit der Förderung sollen die Ensembles regelmäßig eigene Projekte und Konzerte entwickeln und aufführen. Idealerweise sollen mindestens zwei Aufführungen pro Jahr realisiert werden, deren zusätzlicher Finanzbedarf möglichst durch Drittmittel entsprechender Förderer gedeckt werden soll.

Das Programm wird voraussichtlich 2024 zum nächsten Mal ausgeschrieben.

Mehr Informationen

Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH - Förderprojekte Zeitgenössische Musik

Insa Murawski