Sparte

Museum

Veranstaltungstyp

Finanzen

Antragszeitraum

bis zum

31.10.2021

Der Dt. Verband für Archäologie e.V. (DVA) betreut alle kulturellen Einrichtungen aus dem Bereich Heimatmuseen, private Museen, Ausstellungshäuser oder öffentlich zugängliche Gedenkstätten.

NEU: Der DVA hat für Sie erreicht, dass jetzt auch Einzelkaufleute und natürliche Personen einen Antrag stellen können. 

Gefördert werden investive Umbau-, Modernisierungs- und Ausstattungsmaßnahmen von Kultureinrichtungen sowie im Rahmen von Festivals und anderen kulturellen Veranstaltungen, die zur nachhaltigen Reduktion von Ansteckungsgefahren (insbesondere mit dem SARS-CoV-2-Virus) in deren öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereichen erforderlich sind, sowie projektbezogene, das heißt auf die förderfähigen Maßnahmen bezogene, Personal- und Sachausgaben.

Aber auch weitere zukunftsgerichtete Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kultureinrichtungen bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb sind erklärtes Ziel der Förderung. 

https://www.museen-neustartkultur.de/wp-content/uploads/2021/04/FAQs_1_4.pdf

Frist verlängert.
Das Antragsverfahren endet, wenn alle Mittel vergeben wurden. 
Alle Mittel müssen bis zum 31.12.2021 ausgegeben sein. Eine Fristverlängerung ist nicht möglich. 
Die Maßnahmen müssen bis zum 31.12.2021 abgeschlossen sein. Eine Fristverlängerung ist nicht möglich. 
Der Verwendungsnachweis muss bis zum 15.02.2022 erstellt und eingereicht werden. 

Die Fördermittel sollen zwischen 5.000 und 100.000 € liegen. 
Bei der Finanzierung der Maßnahmen sollen mindestens 10 % Eigen- und/oder Drittmittel eingebracht werden. Ausnahmen sind jeweils in begründeten Einzelfällen möglich. 

Antragstellung online: 
https://www.museen-neustartkultur.de/die-foerderung/ 

Die Anträge werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Anträge gelten erst dann als formal ordnungsgemäß gestellt, wenn sämtliche antragsbegründende Unterlagen zur Prüfung vorliegen. Das Antragsverfahren endet, wenn alle Mittel vergeben wurden. 

Sollte dieselbe Maßnahme in mehreren Förderprogrammen förderfähig sein, ist eine parallele Antragstellung grundsätzlich möglich. Sollten jedoch mehrere Anträge für denselben Zweck bewilligt werden, darf nur eine Förderung wahrgenommen werden. Weitere Anträge sind durch unmittelbare Mitteilung bei den jeweiligen mittelausgebenden Stellen mit sofortiger Wirkung zurückzuziehen bzw. um die bewilligte Maßnahme zu reduzieren. 

Grundsätzlich aber: Ja, unter der Bedingung, dass die geförderten Maßnahmen verschiedenen Förderzwecken dienen und sich klar voneinander abgrenzen lassen. Dies gilt auch für eine Förderung in unterschiedlichen Programmteilen von NEUSTART KULTUR. 

Bereits geförderte Kultureinrichtungen des Programmteils „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ sind nicht mehr antragsberechtigt. 

Schon geförderte Träger können für eine weitere Kultureinrichtung zusätzliche Anträge stellen. 

Mehr Informationen

Deutscher Verband Archäologie e.V.

Projekt Neustart Kultur