Sparte

Film
Literatur
Musik
Theater
Zirkus
Tanz

Veranstaltungstyp

Kooperationen
Finanzen

Zielgruppen

Amateurbereich
Soziokulturelle Zentren und offene Jugendhäuser
Veranstalter:innen
Vereine / Stiftungen / Kirchen
Autor:in
Filmschaffende
Frauen
Auftretende

Antragszeitraum

01.04.2022

bis zum

31.12.2022

Initiativen, Vereine, Einzelpersonen, Gesellschaften des Bürgerlichen Rechtes, gemeinnützige Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Unternehmergesellschaften, private Stiftungen und auch kirchliche oder öffentliche Einrichtungen.

Allerdings haben freie Träger der Kulturarbeit Vorrang vor kirchlichen und öffentlichen Antragsteller*innen.

Der Fonds Soziokultur fördert ausschließlich zeitlich befristete und inhaltlich abgegrenzte Projekte. Dabei ist dem Kuratorium die aktive Partizipation (Beteiligung) von Laien/Nicht-Künstler*innen und die Arbeit mit einem kulturellen Medium sehr wichtig.

Nicht Projekte „über“, sondern „mit“ Nichtkünstler*innen werden gesucht.

Auch die Wahl eines gesellschaftspolitischen Themas/die Beschäftigung mit sozialen Fragestellungen spielen eine große Rolle bei der Auswahl der Förderprojekte.

Die Projekte dürfen nicht länger als 3 Jahre andauern.

Die laufende Arbeit eines Antragstellers/einer Antragstellerin (z.B. regelmäßiges Kursprogramm, Veranstaltungsreihen, laufende Kosten des Betriebs etc. = institutionelle Förderung) kann nicht gefördert werden.

Die Antragsfrist 02. November 2022 wird ausgesetzt. Dies bedeutetet, dass keine Fördermittel beantragt werden können für Projekte, die im erste Halbjahr 2023 beginnen sollen. Die nächste Antrags-Möglichkeit für Projektförderungen besteht zum Stichtag 02. Mai 2023. Die Projekte dürfen dann nicht vor dem 01.07.2023 beginnen.


Die Antragsfrist endet immer am 2. Mai und 2. November eines Jahres.

Der Antragsvordruck ist vier Wochen vorher im Online-Portal "Antragstellung" geöffnet und schließt automatisch um 24 Uhr des 02.05. oder des 02.11.

Die Vorhaben dürfen (einschl. der kostenrelevanten Vorbereitungsarbeiten) nicht vor den Entscheidungssitzungen des Fonds-Kuratoriums beginnen. Konzeptionelle Vorarbeiten wie Gespräche mit möglichen Kooperationspartner*innen, potentiellen Förderern, möglichen Aufführungsorten, gewünschten Künstler*innen zählen nicht zum kostenrelevanten Start, sondern dürfen vorher durchgeführt werden:
Antragsfrist 2. Mai: Projektstart frühestens Mitte Juli des Jahres

Das Projekt muss nicht im laufenden Jahr abgeschlossen werden, der Fonds Soziokultur kann jahresübergreifend fördern. 
Die Projekte dürfen nicht länger als 3 Jahre andauern.

Die Antragsfrist 02. November wird ausgesetzt. Dies bedeutetet, dass keine Fördermittel beantragt werden können für Projekte, die im erste Halbjahr 2023 beginnen sollen. Die nächste Antrags-Möglichkeit für Projektförderungen besteht zum Stichtag 02. Mai 2023. Die Projekte dürfen dann nicht vor dem 01.07.2023 beginnen.

Die Antragsfrist 02. November wird ausgesetzt. Dies bedeutetet, dass keine Fördermittel beantragt werden können für Projekte, die im erste Halbjahr 2023 beginnen sollen. Die nächste Antrags-Möglichkeit für Projektförderungen besteht zum Stichtag 02. Mai 2023. Die Projekte dürfen dann nicht vor dem 01.07.2023 beginnen.

Mehr Informationen

Fonds Soziokultur e.V. in Bonn